• Über uns

    Über unsÜber uns

Über uns

Das MGT Seminarinstitut wurde 1990 von Erwin Bakowsky gegründet. Als erste Erwachsenenbildungseinrichtung, die Weiterbildungen für Mal- und Gestaltungstherapie in Österreich nun schon seit 25 Jahren anbietet wird das Privatunternehmen als GmbH seit 2006 von Erwin Bakowsky und Karin Dreier als geschäftsführende Gesellschafter geführt. Unsere Lehrgänge finden in Wien, Graz und Innsbruck statt.

Die Mal- und Gestaltungstherapie erweitert den methodischen Handlungsspielraum und die berufliche Kompetenz im eigenen Berufsfeld. Die Ausbildungen sind berufsbegleitend.

Ferner bietet sich die Möglichkeit zur selbständigen Arbeit mit gesunden Menschen in der eigenen Praxis. Durch die Kombination mit dem Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung/Psychologische Beratung kann für die spätere Berufsausübung ein gesetzlich abgesichertes, eigenständiges Betätigungsfeld erworben werden. Zusätzlich gibt es die Bestrebung, die Mal- und Gestaltungstherapie als psychotherapeutischen Beruf zu etablieren. Seit 2002 gibt es den Fachverband für Mal- und Gestaltungstherapie als Berufsvertretung für unsere AbsolventInnen mit bereits über 400 Mitgliedern.

Der Lehrgang ist in Modulform aufgebaut.

Jedes erfolgreich abgeschlossene Modul wird extra bescheinigt (Inhalte, Stundenumfang).

Es gibt drei Module mit folgenden Abschlüssen:

  1. Kreativtraining (Zertifikat) 
  2. Mal- und Gestaltungstherapie (Diplom)
  3. Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung/Psychologische Beratung (Diplom)

Akademischer Masterabschluss

Mal- und Gestaltungstherapeuten und Lebens- und Sozialberaterinnen haben an einigen Hochchulen die Möglichkeit einen akademischen Masterabschluss (Master of Arts/Master of Science) zu erlangen. Die universitären Upgrades dauern in der Regel 2 Semester (1 Jahr). Aktuelle Infos erhalten Sie in unserem Büro bei Frau Nöhrig.

MGT-Fortbildungsakademie

  • Klinische Mal- und Gestaltungstherapie
  • LSB-zertifizierte Supervisionsausbildung, u.v.a.m.

Die Erwin Bakowsky GmbH ist in das Ö-Cert-Verzeichnis aufgenommen, welches das höchste Qualifizierungsmerkmal in Österreich ist. Alle TeilnehmerInnen haben somit die Möglichkeit, Weiterbildungsförderung in Anspruch zu nehmen, sofern sie förderberechtigt sind, z.B. durch Arbeitgeber, Arbeiterkammer, AMS, WAFF, Landesregierungen und die Europäische Union. 

In der Regel sind die Fort- und Weiterbildungen steuerlich absetzbar. 

Der Lehrgang wurde ferner von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und der Donauuniversität Krems (CERT) zertifiziert.