• Reference

    ReferenceReference

Behandlung von Essstörungen mit bildnerischen Medien

Essstörungen sind der Oberbegriff für die Krankheiten Anorexia und Bulimia nervosa. Es handelt sich dabei nicht um eine Störung des Ernährungsverhaltens oder des mangelnden Willens, sondern um eine psychosomatische Erkrankung mit Suchtcharakter.

Essstörungen, vor allem aber die bulimische Symptomatik haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Bei der Entwicklung dieser Störung, spielen das Zusammenwirken biologischer, psychologischer und sozialer Faktoren eine Rolle.

Konfrontiert mit dem gängigen Schönheits- bzw. Schlankheitsideal und unter dem Druck einer immer härter werdenden Leistungs- und Konsumgesellschaft schlittern viele Jugendliche in eine Essstörung als Ausdruck ihrer inneren Not- Die Entwicklung adäquater Bewältigungsstrategien im Umgang mit Entwicklungsanforderungen, belastenden Erfahrungen, mit Angst und Unlust erscheinen zunehmend erschwert.

Therapiephasen sind anhand der in der Malgruppe verfertigten Bilder gut zu verfolgen – sie spiegeln das innere Erleben der Patienten in ihrer Störung und führen zu den der Psychodynamik zugrundeliegenden Konflikten.

KursleiterIn

Dr. Maria Steinbauer

Veranstaltungsart

Klinische MGT

Ort

MGT Seminarinstitut Wien
Werdertorgasse 12/3, 1010 Wien

Datum / Zeit

25.01.2020 / wird noch bekannt gegeben
26.01.2020 / wird noch bekannt gegeben

Preis

€ 300,00

Freie Plätze

9

Anmelden


Zur Übersicht