• Reference

    ReferenceReference

Lösungsorientiertes Malen

Dieses Seminar fokussiert zwei wesentliche Wirkfaktoren der MGT: erstens den Malprozess, und zweitens die Bilder. Wenngleich der Arbeit am und mit dem Material, also dem Mal- und Gestaltungsprozess, in der MGT eine hervorragende Bedeutung zukommt, wird dieser manchmal in einem unsicheren therapeutischen Verständnis dem Besprechungsvorgang untergeordnet.

Ähnlich geschieht es manchmal in Bezug auf die Wirkkraft der Bilder, indem kognitive Interpretationsleistungen überbetont werden. Durch das Verbinden von einzelnen Aspekten des Lösungsorientierten Malens® mit Mal- und Gestaltungstherapeutischen Möglichkeiten werden wir in diesem Seminar den Fokus darauf legen, wie der Mal- und Gestaltungsprozess direkt zur Lösung führt, und wie Bilder wirken.

Die Lösungsorientierte Maltherapie® wurde in den 1980er Jahren von Bettina Egger und Jörg Merz entwickelt. Sie greift auf neurowissenschaftliche Erkenntnisse zurück und fokussiert den Eindruck, den Bilder erzeugen, sowie den sorgfältigen Malprozess und die Arbeit mit Metaphern.

KursleiterIn

Mag. Sabine Riesenhuber

Veranstaltungsart

Fortbildungsseminar

Ort

MGT Seminarhaus Graz
Schöckelstraße 43, , 8045 Graz

Datum / Zeit

05.05.2018 / 15:00–20:00 Uhr
06.05.2018 / 09:00–16:00 Uhr

Preis

€ 300,00

Freie Plätze

4

Anmelden


Zur Übersicht